•  
  •  
image-7433431-samuel_egli.jpg
Samuel Egli
Mit dem Einzug von Django (Awani’s Patchu’a) vor gut zwei Jahren, ist bei Denise und mir das „Toller-Fieber“ gleich miteingezogen. Wir sind beide ohne Hunde aufgewachsen, haben nun aber dank Django eine neue Leidenschaft entdeckt und fühlen uns als „Hündeler“ so richtig wohl. Toll finden wir auch die zahlreichen Leute und Anlässe, die wir durch Django kennenlernen durften – seien es Tollerspaziergänge, die Arbeitstage des Retriever Clubs oder Militarys. Das „Toller-Virus“ hat zudem bewirkt, dass wir uns jedes Mal freuen, wenn wir einem roten Flitzer begegnen und deshalb das Tollertreffen schon beim ersten Besuch zu einem Highlight wurde. So zögerte ich denn auch nicht, mich auf den Aufruf am vergangenen Treffen zu melden und werde nun als neues OK-Mitglied alles dafür geben, dass dieser Anlass auch zukünftig ein fixer Bestandteil in der „Toller-Agenda“ bleiben wird. Noch kurz zu mir: Ich bin 1988 geboren, bin in der Region Thun aufgewachsen, lebe nun in Olten und arbeite als Jurist, wobei ich zurzeit an meiner Dissertation schreibe.